Scheidenstraffung mittels Laserlicht – Frau heute.at über FemiLift

30 Mai

„Viele Frauen leiden nach einer Geburt unter dem sogenannten Lost-Penis-Syndrom. Durch die extreme Weitung erschlafft das Scheidenbindegewebe, wodurch sich die Vagina dauerhaft weitet. Die Folge: Beim Sexualverkehr entsteht weniger Reibung. Das Lustgefühl bleibt auf der Strecke. Kommt eine leichte Blasenschwäche oder Inkontinenz hinzu, steigt der Leidensdruck. Ein Drittel der Frauen über dreißig Jahre verliert beim Sport, beim Husten, Niesen oder Lachen unkontrolliert Harntröpfchen. FemiLift ist ein modernes Verfahren, das diese Probleme langfristig beseitigt.“

Hier gehts zum ganzen Beitrag auf Frauheute.at.

Contact us to find out more



Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.